Ach, Mensch, das hat schon Spaß gemacht: die Doppelkopf-Runde nach getaner Arbeit, das selbstverständliche Treffen mit den anderen zur Happy Hour, der Gruppengroove am Badesee, zu fünft eingequetscht im 2CV auf der Fahrt über den Brenner und die ziemlich spontanen Parties in der einen oder anderen Bude. Immer beneide ich diejenigen, die diese Traditionen bis heute retten konnten. Die gemeinsam mit den alten Freunden in den Skiurlaub fahren, Fußball gucken und an jedem Geburtstag eine große Runde um den Tisch versammeln können. Und ganz schön schade, wenn das auf der Strecke geblieben ist. Exzessives Arbeiten, die Anforderungen des Alltags und – seien wir ehrlich – ein Hang zur Trägheit und Scheu vor Veränderungen lassen kaum Platz für unkomplizierte und normale Geselligkeit mit Freunden und neuen Leuten. Und dabei sind es doch gerade diese Begegnungen, die unser Babyboomer-Leben so bereichern und glücklich machen.

Fehlt euch das auch? Wie können wir so etwas wieder in unser Leben integrieren, wenn es erstmal verschwunden ist? Kann das Internet dabei helfen? Und die damit keine Probleme haben: Warum klappt das bei euch so gut? Was macht Ihr anders?

Wenn ihr Interesse habt an diesem Thema, schreibt dazu. Dann können wir hier auch die Möglichkeit von Treffs schaffen, um uns näher kennen zu lernen und uns zu verabreden. Auf das Gemeinsame!